11 Carretera Austral Teil 2

Da Flo gerade kocht, gibt es nochmal einen Gastbeitrag von mir über unsere Reise auf der Carretera Austral gen Norden. 🙂
Nachdem wir in Rio Tranquilo noch fix einen weiteren Bus nach Norden bekommen haben, sind wir außerplanmäßig in Cerro Castillo ausgestiegen, hier sollte es nochmal einen schönen Hike geben. Was wir nicht wussten: an diesem Wochenende war in Cerro Castillo ein Fest zum Ende der Saison, das ganze Dorf war auf einer großen Wiese versammelt wo es leckeres Essen und eine Rodeo-Show gab. Das war mal wunderbar nicht-touristisch. Abends gab es im Dorf dann auch noch eine Tanzveranstaltung, bei der wir ein bisschen zugesehen haben.
Der Plan für den nächsten Tag, zum Cerro Castillo zu hiken, fiel dann leider ins Wasser, bei tiefhängenden Wolken und leichtem Regen wäre die Aussicht nicht besonders gewesen, also sind wir stattdessen weiter gefahren. Busse sollten allerdings erst am Nachmittag kommen, also haben wir es nochmal mit hitchhiken versucht, diesmal mit deutlich besserem Erfolg. Nach 10 Minuten hat uns jemand mit aus der Stadt genommen, aber nur ein paar Kilometer bis zur nächsten Kreuzung. Doch auch hier hatten wir wieder Glück, zuerst wurde Flo von einem deutschen Ehepaar mit Wohnmobil mitgenommen, dann Gina und ich von einem chilenischen Pärchen. Auf der Fahrt haben wir dann sogar Flos Auto eingeholt, sind hinter ihm hergefahren und wurden dann einfach da raus gelassen wo Flo auch war, ist also perfekt gelaufen. 🙂 Dazu kamen wir auch noch genau rechtzeigig in Coyhaique an, um den letzten Bus des Tages nach Norden zu kriegen. Da wir in Coyhaique nicht bleiben wollten sind wir also gleich noch ein Stückchen weiter gefahren, bis wir abends in La Junta waren. Wir hatten eigentlich keine Ahnung, was es hier so geben sollte, aber im Lonely Planet stand was von Hot Springs, also dachten wir wir bleiben mal einen Tag da und schauen uns die an. Gesagt, getan, am nächsten Morgen sind wir die 17km bis zur Therme teilweise gelaufen, teilweise wurden wir mitgenommen (Schotterstraße ins Nirgendwo), mussten dann aber leider feststellen, dass die Thermen geschlossen haben. Durch die schöne Landschaft auf dem Weg war das aber halb so schlimm. 😉

Dorffest auf chilenisch

Warten auf ein Auto

Dieser Beitrag wurde unter Chile - Blog 01 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu 11 Carretera Austral Teil 2

  1. Jürgen sagt:

    Habt ihr mittlerweile schon einen Vierbeiner adoptiert? 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.